MOMENTE

MOMENT 4.20 – Ungeduld

Ich sitze da, gehe ganz in mich, ganz tief in mich. Was ist das heute?

Meine Füße zappeln, ich kann meine Finger nicht ruhig halten. Geschlafen habe ich gut, heute Nacht. Ich genieße die warmen Temperaturen draußen. Eigentlich sollte ich meine Hausarbeit erledigen, Wäsche waschen, bügeln und mehr. Aber ich habe einfach keine Lust dazu.

Ich möchte schreiben, weiterschreiben an meinem Buch. Allerdings fehlt es mir an Geduld beim Schreiben. Kaum habe ich einige Worte geschrieben, möchte ich schon weiter sein, weiter vorne im Geschehen.

So wird das nichts.

Durch diese Ungeduld leidet die Qualität des Textes, den ich niederschreibe.

Ich habe mich verstrickt in den längst vergangenen Ereignissen, kann oft Erinnerungen zeitlich nicht mehr richtig einordnen.

Nun, ich werde versuchen dieses Erinnerungsgewirr zu lösen. Werde den Anfang suchen und das Ende und dazwischen die Ereignisse auffädeln wie Perlen auf einer Schnur…

 


MOMENT 3.20 – Mein Buch

MOMENT 5.20 – Schwarzes Loch


 

2 Gedanken zu „MOMENT 4.20 – Ungeduld“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s