COUCH-GESCHICHTEN

COUCH-GESCHICHTEN 13.22 – Die Dame

Gerade sitzt sie an ihrem Schreibtisch, den Kopf leicht geneigt, die schlanken Beine verschränkt und blättert in dem vor ihr liegenden Buch.

Ihre langen braunen Haare hat sie mit einer goldenen Spange zu einem Knoten aufgesteckt.

Die Augen hat sie betont mit Goldtönen, die in ein rauchiges Braun übergehen. Die Farbe ihrer Augen erinnert an einen Single Malt Whisky, der von der Sonne angeleuchtet das Licht in goldbraunfarbene Tropfen spaltet.

Ungewöhnlich geschlungenes Gold ziert ihre kleinen Ohren.
Sie trägt keinen Ring.

Ein braun-violett kariertes langes Kleid mit tief gestelltem Rock bringt ihre Eleganz zum Ausdruck.

Ihre regelmäßigen Gesichtszüge unterstreicht eine weiße Haut, die Porzellan gleicht. Der Mund ist leicht geschwungen und reiht sich ein in ihre dezente Mimik.

Sie blättert weiter in ihrem Buch.
Mit einer klaren festen Stimme nennt sie die Seite, die ihre Schüler aufschlagen sollen…

—–

Foto: pixabay

COUCH-GESCHICHTEN 12.22 – Herbst im Frühling

COUCH-GESCHICHTEN 14.22 – Tanz in den Tod

2 Gedanken zu „COUCH-GESCHICHTEN 13.22 – Die Dame“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s