MOMENTE

MOMENT 17.22 – Auszeit von mir selbst

Ich geh dann mal auf Urlaub. Ich brauche eine Auszeit von mir selbst. Irgendwie ist mir danach, nach meiner Temporeduktion.

Ich habe wieder einmal zu viel gewollt, und das gleichzeitig. Wieder einmal habe ich so getan, als wäre ich ein gesunder Mensch. Aber die Wirklichkeit hat mich so was von eingeholt. Jetzt gilt es auszuruhen. Ich habe mir sehr viel Ruhe verordnet. Und das gibt mir ein gutes Gefühl.

Nächste Woche muss ich wegen eines kleinen Eingriffes in die Klinik. Dafür brauche ich Kraft. Und deshalb gehe ich jetzt mal drei Schritte zurück, um mich wieder zu finden.

Ich erinnere mich grade wieder an mein MINUTEN-ZEITLUPEN-SPIEL. Das werde ich jetzt in ein SEKUNDEN-ZEITLUPEN-SPIEL umwandeln. Jede Sekunde, die verstreicht nehme ich wahr. Ich fühle mein Blut durch die Adern fließen, fühle den regelmäßigen Herzschlag. Sekunde um Sekunde verstreicht. Ich schließe die Augen. Mein Atem verlangsamt sich. Ich senke leicht meinen Kopf. Mein Nacken entspannt sich. Mein Atem wird immer langsamer. Meine Finger gleiten sanft über die Tastatur, während ich das hier schreibe. Mehr und mehr komme ich zur Ruhe.

Nun bleibe ich so lange wie möglich in diesem Zustand…

—–

…so hat Bloggen für mich etwas Meditatives… 😉
Ich wünsche euch allen da draußen auch solche Momente des Zur-Ruhe-Kommens.
Alles Liebe von Eurer
Maria

MOMENT 16.22 – Temporeduktion

MOMENT 18.22 – Liebe und Frieden

11 Gedanken zu „MOMENT 17.22 – Auszeit von mir selbst“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s