ACHTSAME TAGE

ACHTSAMKEIT 2.22 – Selbstliebe

Ich fühle mich, schließe meine Augen, atme tief ein und aus. Ich spüre in mein Inneres, umschließe es in Gedanken mit meinen Händen, um es zu schützen. Behutsam spende ich diesem Etwas meine wärmenden Gedanken. Mein Ich badet in einem Wohlgefühl und ist mir dankbar für meine Zuwendung. Es wiegt sich in meiner Liebe zu ihm. Frieden umhüllt meine Seele. Mehr noch, ich fühle eine unendliche Zufriedenheit.

Das war nicht immer so. Es war schwer zu erreichen. Viele Gedanken waren da und Tränen flossen. Oft war nur Verzweiflung. Doch dann begann ich meine Achtsamkeitsreise.

Und jetzt stehe ich auf dem Berg und blicke ins Tal und sehe, wie klein die vergangenen Widrigkeiten geworden sind. Ich stehe mir zugewandt gegenüber und liebe mein Selbst um gut weiter zu leben. Was immer kommen mag, es wird diese Liebe nicht mehr auslöschen können.

Liebst du dich auch so?
Ich wünsche es dir!
Lieben Gruß von
Maria

—–

ACHTSAMKEIT 1.22 – Die Fröhlichkeit

5 Gedanken zu „ACHTSAMKEIT 2.22 – Selbstliebe“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s