COUCH-GESCHICHTEN, MUSIK

COUCH-GESCHICHTEN 19.22 – Das erste Mal

Still ist es. Keiner gibt einen Laut von sich, in Erwartung dessen was kommt. Ich bin zum ersten Mal hier in diesem Haus. Man hört ein paar quietschende Töne, dann wieder kein Laut. Stille.

Da beginnt das Orchester zu spielen. Die ersten Töne schweben um mich herum. Meine Ohren trinken, als ob sie noch nie Wasser gehört hätten. Mein Mund hört, indem er sich etwas öffnet. Meine Augen fühlen, sie schließen sich langsam. Ein Schauer von Wohlgefühl rinnt an mir herunter, wie warmer Regen und da ist ein Kribbeln im Rückgrat. Mein Herz atmet fast nicht. Es will den wundersamen Klang nicht verlieren.

VERDI’s Musik geht unter die Haut, besonders NABUCCO…

Während die Musik ihren Lauf nimmt, beschließen meine Augen, sich mit Wasser zu füllen, getrieben von einem im Hals beklemmenden Gefühl und einem zunehmend sich bewegenden Herzen. … Da ist er schon vorbei, der erste Teil.

Sprachlos, blicklos, gehörlos, gefühllos schlage ich meine Hände wiederholt zusammen. Ich kann gar nicht aufhören vor Begeisterung. Ich beruhige mich wieder und lasse meine Hände sinken.

Und … da ist sie wieder, die Stille vor dem Tonwasserfall. Stille.

Da beginnt das Orchester zu spielen. Die ersten Töne schweben um mich herum. Meine Ohren trinken, als ob sie noch nie Wasser gehört hätten. Mein Mund hört, indem er…

—–

COUCH-GESCHICHTEN 18.22 – Das Unwetter

COUCH-GESCHICHTEN 20.22 – Das Wortblumengeschenk

6 Gedanken zu „COUCH-GESCHICHTEN 19.22 – Das erste Mal“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s