WENIGE WORTE

WENIGE WORTE 2.22 – Allgedanken

Ich frage das Universum:
Gibt es DICH, DICH, höheres Wesen?
Ich frage das Universum:
Ist da jemand, der mich wahrnimmt?

Wenn es DICH gibt,
warum sehe ich DICH nicht?

Ich frage das Universum:
Bin ich nicht nur ein Staubkorn in dir?
Ich frage das Universum:
Warum ist das Leben endlich?

Wenn es DICH gibt,
warum zeigst DU DICH nicht?

—–

WENIGE WORTE 1.22 – Ohne

WENIGE WORTE 3.22 – Ich sehe DICH

10 Gedanken zu „WENIGE WORTE 2.22 – Allgedanken“

  1. Fragen an das Universum werden nach meiner Erfahrung nicht beantwortet. Also, nicht gleich, nicht direkt, nicht verständlich. Dabei gibt es dauernd Antworten. Nur nicht auf die Frage von eben. Sondern auf all die anderen gefragten Dinge. Von Jedem! Irgendwo ist auch die Antwort auf eines Jeden Frage dabei.
    Nur wo! Und wann.
    Das wissen wir – noch – nicht. Ob wir es einmal wissen werden?

    Gefällt 1 Person

  2. Ich glaube, da ist „jemand“.
    „Jemand“ sieht uns, hört uns, nimmt unsere Fragen an.
    Aber sind wir bereit, die Antwort zu hören, zu fühlen, anzunehmen?
    Die Grausamkeit der Schönheit ist erschreckend.
    Den Schmerz bedingungsloser Liebe könne wohl nur Götter ertragen,
    sonst gäbe es vielleicht mehr davon in der Welt.
    Will ich wirklich wissen?
    Dann könnte ich nicht mehr sagen, daß ich nicht wusste, was ich tat…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s