MOMENTE

MOMENT 2.21 – Seelenkram

Melancholisch blickt sie aus dem Fenster … Schneegestöber … Stille … sie friert … obwohl es warm ist in der Wohnung. Nun ist sie endlich angekommen … nach zwei Jahren Umherirrens … lässt sie sich nieder … in sich selbst … sie verspürt einen ungeahnten Frieden in sich, den sie noch niemals gekannt hat … und trotzdem ist es unheimlich laut in ihrem Kopf … der Körper und die Seele haben schon eingeparkt … aber der Kopf fährt noch … hart war das, was sie erlebt und erfahren hat und so weich ist das was jetzt vor ihr und neben ihr liegt … sie fühlte wie ein Schmetterling mit schweren Bergschuhen … und nun, als ob sie nur mehr Wattebausche trüge und oft nicht mal das … sie verliert sich in diesen sanften, sie umhegenden Gedanken an Geborgenheit … die sie nun in sich fand…

 

Moment 1.21

Werbung