ZITATE

ZITAT 2.19 – Friedrich Nietzsche

Hallo Ihr Lieben!

Ja, die Stille hatte mich heute den ganzen Tag über, ich wollte es so. Kein TV und kein Handy,… da fiel mir dieses Zitat in die Hände:

20191025_friedrich_nietzsche_stille_rahmen

Ich wünsche in diesem Sinne auch euch immer wieder eine stille Zeit zum Abtauchen.

Alles Liebe von
Eurer
Maria


ZITAT 1.19 – Dalai Lama

ZITAT 3.19 – Konrad Lorenz


 

Werbung
ACHTSAME TAGE

ACHTSAMER TAG 2/365 – Erster Spaziergang

Zwischen den Wolken wagen sich einige wenige Sonnenstrahlen durch und dringen vor bis in meine kleine Wohnung. Glitzergelb leuchtet der Ahornbaum vor dem Balkon. Frische würzige Luft dringt von draußen herein.

Heute habe ich meinen ersten Spaziergang nach meiner Krankheit geplant. Ich fühle meinem Energielevel nach und finde, dass die Kraft für einen kleinen Spaziergang ausreichend ist. Ich nehme mir fünfzehn Minuten richtiges achtsames Gehen vor. Auch will ich ein paar Herbstfotos mit meinem Handy aufnehmen.

Nach dem Mittagessen mache ich mich auf. Unweit meiner Wohnung ist ein kleiner Park mit Spielplatz und Ruhezonen. Dort will ich hin.

Erstaunlich wie viele Menschen hin und her laufen und es eilig haben.

Vor mir geht ein glatzköpfiger, braun gebrannter Mann mittleren Alters, Kopfhörer auf und eine offene Bierflasche in seiner linken Hand. Laut singt er ein paar Takte seiner Musik. Ich verlangsame meinen Schritt, als er langsamer wird.

Da steuert er plötzlich auf einen Laubhaufen zu und schwingt mit dem rechten Fuß die Blätter in die Höhe. „Ha!“ schreit er. „Das wollte ich schon lange wieder einmal machen!“ Ich muss lachen. Wie ein Kind tollt er umher. Ich halte einen sicheren Abstand und plötzlich war er verschwunden.

Ein wenig außer Atem komme ich zu den Sitzbänken des Parks und setze mich auf eine freie Bank. In der Sonne ist es ganz schön warm. Ich atme bewusst ein und aus … ein und aus …

Buntes Laub deckt fast die gesamte grüne Wiese zu. Ich mache ein paar Fotos.

Nach meiner Rast, mache ich mich auf den Weg zurück. Dabei entdecke ich in einer Seitenstraße ein thailändisches Restaurant, das ich gerne einmal ausprobieren möchte.

Beim Lebensmittelladen kehre ich ein und hole mir noch einen guten Hühnerräucherschinken samt Frühlingsaufstrich und Äpfel.

Nun merke ich, dass mich dieser kleine Spaziergang doch recht viel Energie gekostet hat.

Zurück in der Wohnung bin ich richtig stolz, dass ich es geschafft habe…


ACHTSAMER TAG 1/365

ACHTSAMER TAG 3/365 – Achtsames Schreiben


 

DER BEGINN DES BLOGS

Hallo und herzlich Willkommen in meiner Welt!

Ich heiße Maria und befinde mich seit gestern auf einem ganz neuen Weg. Ich habe beschlossen, in die Achtsamkeit zu reisen. Es gibt ja viele, die über Achtsamkeit schreiben und es ist meistens etwas dabei, was auch mich anspricht.

Hier auf diesem Blog geht es darum, meinen Weg zur Achtsamkeit zu dokumentieren bzw meinen Weg zu beschreiben. Er soll mich täglich daran erinnern, diesen Weg nicht wieder aus den Augen zu verlieren.

Was ich sonst noch so gerne möchte, habe ich in meiner Über-Seite festgehalten.

Ich wünsche euch einen schönen sonnigen Herbsttag!

Alles Liebe und gute Reise wünsche ich mir und dir
Eure
Maria